Email
Telefon +43 (0) 4242 230 555
Telefax +43 (0) 4242 230 666

Notfall-Nummer +43 (0) 664 356 31 48

Wir sind im Notfall rund um die Uhr für Sie da!



Website Suche:

z.B. Malediven, Karibik, Philippinen, Thailand



Reiseziele & Destinationen mit Tropical Seas

Ihre Traumreise in die schönsten Regionen der Welt

Sie sind hier: Reiseziele & Destinationen » Karibik » Bonaire

Bonaire - Die Insel unter dem Wind Bonaire

« Karibik

Bonaire

Die Insel unter dem Wind

Bonaire und Curacao sind geographisch so gut gelegen, dass sie das ganze Jahr über Sommer und Sonne bieten. Die Inseln lassen sich perfekt miteinander kombinieren, sodass man bei einem 2-wöchigen Aufenthalt in kürzester Zeit von der einen auf die andere Insel gelangen kann.



Das Tauchen ist sehr individuell und so ist es am geschicktesten, wenn man sich ein Leihauto nimmt und selbst bestimmt, wo man mit seinem Buddy abtaucht. Die Tauchplätze sind sehr gut ausgewiesen und die Tauchbasen bieten tolle und recht günstige Pakete zum „non limit“ Tauchen an. Man erhält von der Tauchbasis  Flasche und Blei  -  und schon geht’s los. Es ist eine andere Art seinen Tauchurlaub zu verbringen und ideal für alle Unterwasserfans, die sich gerne frei bewegen und sich ihren Tag selbst einteilen möchten.

Tauchplätze Bonaire

Bonaires Landschaft bietet einen vegetationsreichen hügeligen Norden und eine flache Kakteenwüste im Süden. Eine Besonderheit der Insel ist Gotomeer. Ein Salzwassersee im Nationalpark Washington Slagbaai, an dem Flamingos zu beobachten sind. Das Wechselspiel der Natur lässt sich auch sehr gut unter Wasser erleben. Eine langgestreckte, flach in schmalen Terrassen, absenkende Landschaft geht über in ein geheimnisvoll dunkles Blau. Hier fängt die interessante Unterwasserwelt an. Fischreiche Korallenriffe, auf über 50 Tauchplätzen erwarten neugierige Taucher. Und hier sind 6 der schönsten:

Andrea1
Der Tauchplatz ist für alle Taucher gut geeignet. Ein steiler Riffhang bedeckt von Weichkorallen führt zu Schildkröten, Papageifischen und vielen vielen mehr. Der Zugang zu diesem kleinen Paradies ist vom Strand und vom Boot aus möglich.

Sampler
Mit dem Boot erreicht man die Unterwasserwelt des Sampler's. Kraken, Karettschildkröten und  - bei Nachttauchgängen - Hummer begleiten die Taucher. Bei mittlerer Strömung lässt sich der Tauchgang am besten genießen.

Nukove
Hier reichen die Hornkorallen oft bis zur Wasseroberfläche. Der Riffabhang ist mit mächtigen Gorgonien, Schwämmen und bunten Korallen bewachsen. Nach dem Tauchgang lädt ein idyllischer Strand zum Sonnenbaden ein.

Invisibles
Dieser Tauchplatz lässt in eine Unterwasserwelt eintauchen, in der es viel zum Entdecken gibt. Drei Koralleninseln können umrundet werden, und man hält Ausschau nach Seepferdchen.

Hilma Hooker (Wrack)
Das Stahlschiff wurde 1984 nach einem Drogenfund versenkt und liegt ca. auf 30m Tiefe. Laderäume sowie die hinteren Maschinen- und Mannschaftsräume können betaucht werden. Der Stahlbeton ist bereits gut bewachsen und große Tarpone, Schnapper und Jacks schwimmen dem Taucher vor die Maske.

1000 Steps
Im relativ seichten Küstenbereich trifft man auf Stachelrochen, der Riffabhang ist bedeckt von Gorgonien, Schwämmen und bunten Korallen – dazwischen tummelt sich eine bunte und artenreiche Fischwelt.

 

FACTS

Am 10. Oktober 2010 wurde eine Neuordnung der staatsrechtlichen Struktur des Königreichs wirksam. In dessen Zuge wurden die Niederländischen Antillen, die die Inseln Curaçao, Bonaire, Saint Eustatius, Saba und Saint Maarten umfassten, als politische Einheit aufgelöst. Curaçao und Saint Maarten sind nun autonome Länder innerhalb des Reichsverbundes. Bonaire, Saint Eustatius und Saba („BES-Inseln“) haben den Status einer Sondergemeinde der Niederlande erhalten. Diese drei Inseln werden auch als „karibische Niederlande“ bezeichnet. Somit besteht das Königreich der Niederlande heute aus vier Ländern: den – europäischen und karibischen Niederlanden, Aruba, Curaçao und Saint Maarten.

Die überseeischen Gebiete des Königreichs der Niederlande sind nicht Teil des  Schengen-Raums. Es gelten daher besondere Einreise- und Aufenthaltsregeln.

Der Reisepass muss noch mind. 6 Monate nach Ausreise gültig sein.DerNachweis der Wiederausreise muss in Form eines Rück- oder Weiterflugtickets (inkl. der für die Einreise in das nächste Reiseland eventuell notwendiger Unterlagen, z.B. Visum) erbracht werden. Darüber hinaus kann bei der Einreise der Nachweis ausreichender Geldmittel für den Aufenthalt verlangt werden. Bei Ausreise ist  eine Flughafengebühr zwischen USD 5,00 und 30,00 (je nach Flughafen und Destination) zu bezahlen. Bei Auslandsreisen muss jedes Kind über ein eigenes Reisedokument verfügen.

Währung: Niederländischer Antillengulden (ANG) = 100 Cents; BES-Inseln: 1 US-Dollar (USD) = 100 Cents;

Wetter Bonaire

Bonaire hat ein tropisch-arides Klima, dessen Hauptmerkmale sehr viel Sonne und ein fast ständig wehender Passatwind sind.

Die durchschnittliche Jahrestemperatur liegt bei 27,5 Grad Celsius. Ein Tag ohne Sonnenschein ist auf Bonaire eine Seltenheit. Wenn es regnet, dann meistens in den frühen Morgenstunden in Form kurzer heftiger örtlicher Schauer. Insgesamt ist es fast das ganze Jahr über trocken und sonnig.

Die Wassertemperatur weicht mit etwa 26,8 Grad Celsius kaum von der Lufttemperatur ab. Da die Insel Bonaire nahe am Äquator liegt, geht die Sonne hier das ganze Jahr hindurch fast zur selben Zeit auf und unter.
Angaben ohne Gewähr – Änderungen vorbehalten



So können Sie mit uns Kontakt aufnehmen:

Kommen Sie vorbei!

Bei einem Kaffee planen wir gemeinsam!

Tropical Seas GmbH
Röntgenstraße 5/1, 9500 Villach

Rufen Sie uns an!

Wir beraten Sie auch gerne am Telefon!

Telefon: +43 (0) 4242 230 555
Zeiten: Montag - Freitag 9-17 Uhr

Senden Sie uns eine Nachricht!

Wir melden uns bei Ihnen!

Ihr Vorname:*

Ihre E-Mail:*

Ihr Name:*

Ihr Telefon:

Telefonisch können wir Sie bei Rückfragen am einfachsten erreichen!

Ihre E-Mail:*

Zusätzliche Nachricht:


« zur Übersicht der Reiseziele & Destinationen