Email
Telefon +43 (0) 4242 230 555
Telefax +43 (0) 4242 230 666

Notfall-Nummer +43 (0) 664 356 31 48

Wir sind im Notfall rund um die Uhr für Sie da!



Website Suche:

z.B. Malediven, Karibik, Philippinen, Thailand



Reiseziele & Destinationen mit Tropical Seas

Ihre Traumreise in die schönsten Regionen der Welt

Sie sind hier: Reiseziele & Destinationen » Südafrika » Tauchsafari ab/an Durban bis nach Mosambik

Tauchsafari ab/an Durban bis nach Mosambik - Discovering Africa - über und unter Wasser Fotos © Brian Giffiths Tauchsafari ab/an Durban bis nach Mosambik

« Südafrika

Tauchsafari ab/an Durban bis nach Mosambik

Discovering Africa - über und unter Wasser

Brian Griffiths, Firmenleiter von Discovering Africa, ist ein qualifizierter Tauchguide und Reiseführer - spezialisiert auf Tauchsafaris, Zulu Kultur, Tierwelt und auf die militärische Geschichte von KwaZuluNatal


Tauchsafari ab/an Durban bis nach Mosambik - Fotos:

Fotos © Brian Giffiths
Die schönsten Bilder unserer Tauchreisen
Die schönsten Bilder unserer Tauchreisen
Die schönsten Bilder unserer Tauchreisen
Die schönsten Bilder unserer Tauchreisen
Die schönsten Bilder unserer Tauchreisen
Die schönsten Bilder unserer Tauchreisen
Die schönsten Bilder unserer Tauchreisen
Die schönsten Bilder unserer Tauchreisen
Die schönsten Bilder unserer Tauchreisen
Die schönsten Bilder unserer Tauchreisen
Die schönsten Bilder unserer Tauchreisen
Die schönsten Bilder unserer Tauchreisen
Die schönsten Bilder unserer Tauchreisen
Die schönsten Bilder unserer Tauchreisen
Die schönsten Bilder unserer Tauchreisen
Die schönsten Bilder unserer Tauchreisen
Die schönsten Bilder unserer Tauchreisen
Die schönsten Bilder unserer Tauchreisen
Die schönsten Bilder unserer Tauchreisen
Die schönsten Bilder unserer Tauchreisen
Die schönsten Bilder unserer Tauchreisen
Die schönsten Bilder unserer Tauchreisen
Die schönsten Bilder unserer Tauchreisen
Die schönsten Bilder unserer Tauchreisen

Beruflich hatte Brian in Afrika, der Karibik, im Indischen Ozean und in Südostasien zu tun. Verständlich, dass er die Gelegenheit nützte, um sich seiner Leidenschaft - dem Tauchen - in all diesen tropischen Gebieten hinzugeben. Nach unzähligen hunderten Tauchgängen in 18 Ländern, stellt Brian fest: „ Es war ein hartes Leben, aber jemand musste es tun!“ 

Reiseverlauf 

Tag 1 Samstag

Abflug von Europa

Tag 2 Sonntag

Ankunft in Durban gegen Mittag & Transfer in das erste Hotel der Rundreise.

Tag 3 Montag

Wir frühstücken zeitig am Morgen, damit wir rechtzeitig in den Hluhluwe/Umfolozi Nationalpark fahren können, um die Tiere beim Fressen zu beobachten. 96.000 Hektar mit Hügeln, Flüssen, Akazien-Büschen und Savannen beherbergen alle Tierarten, die man sich in dieser Region vorstellen kann, wie Löwen, Elefanten, Nashörner (Spitz – und Breitmaulnashorn), Flusspferde, Krokodile, Leoparden, Büffel, sämtliche Antilopenarten, Hyänen, Zebras und, für diejenigen die es interessiert, sogar 3 verschiedene Arten von Mistkäfern. Nach dem aufregenden Besuch bei den „big five“ fahren wir ruhig und entspannt in die Sodwana Bay, die an der Zululand-Küste liegt.

Tag 4 Dienstag

Sodwana Bay ist mit Sicherheit Südafrikas Tauchplatz
Nummer 1.
400 km nördlich ist ein Paradies für Hart- und Weichkorallen, wo wir eine riesige und vor allem bunte Vielfalt an seltenen Korallenfischen und Meeresbewohnern vorfinden. Die meisten Tauchgänge in Sodwana werden an den großen Riffen durchgeführt und sind bekannt unter den Namen
„2 Mile“ oder „7 Mile“ oder „9 Mile“. Aufgrund der  weiteren Entfernung von der Küste werden die Riffe seltener betaucht, dies bedeutet eine längere und teurere Ausfahrt. Bei ruhigem Meer wird der erste Tauchgang zu „9 Mile“ und nachmittags am "2 Mile“ oder am "Quater Mile“ (Dezember – Mai) durchgeführt, wo wir die Sandtiger (carcharhinus taurus oder Ragged Tooth Shark) sichten können.

Tag 5 Mittwoch

Wir hoffen wieder auf ein ruhiges Meer, da wir für unseren ersten Tauchgang zum Tauchplatz „7 Mile“ wollen. Nachmittags steht dann die Region
„2 Mile“ am Programm. Dieses Riff ist sehr groß und es gibt zahlreiche tolle Tauchplätze - für Anfänger und erfahrene Taucher gleichermaßen.  An einem Platz zeigen sich fast immer 3 - 5 Weisspitzenriffhaie, bei einem anderen Platz findet man verschiedene Arten von Putzergarnelen, Harlekingarnelen, verschieden färbige „paperfish“ und Muränen. Der letzte Tauchplatz ist so reich an außergewöhnlichen Meeresbewohnern, dass insbesondere Fotografen nicht aus dem Wasser wollen.

Tag 6 Donnerstag

Wir haben wieder 2 Tauchgänge. Morgens geht's nach „5 Mile“ und danach zu einem der ausgedehnten Riffsysteme von „2 Mile“ wie am Vortag. Am frühen Nachmittag müssen wir die Sodwana Bay verlassen und in Richtung Ponta d`Ouro, Mozambique aufbrechen, denn der Grenzübergang schließt schon um 17:00 Uhr. Ponta d`Ouro ist ein winziger Ort und eine Art Zuflucht vor der realen Welt. Der Ort ist berühmt dafür, dass es dort in den Lokalen die größten und frischesten Tigergarnelen gibt, ein echtes Paradies!!!

Tag 7 Freitag

2 Tauchgänge in Ponta d`Ouro. Da dieses Gebiet in den 70er Jahren Kriegsgebiet war, wird erst seit den 90iger Jahren dort getaucht. Wir finden heute noch unbekannte Riffe und tauchen in unberührten Gebieten. Ponta d´Ouro ist berühmt für Mantas und Wale und an bestimmten, weiter entfernten Riffen findet man andere Großfische wie Hammer-, Tiger- und Bullenhaie. Ein Erlebnis.

Tag 8 Samstag

2 weitere Tauchgänge in Ponta d`Ouro. Brians Favorit ist „3 Sister“. In 25 m Tiefe ist die Zeit etwas begrenzt, aber dieses Riffsystem mit 3 Felsnasen ist übersäht mit einer riesigen Vielfalt von Korallen und es wimmelt von Fischen. Dies ist eines der besten Riffe um den Langnasenbüschelbarsch anzutreffen sowie zahlreiche Muränenarten zu beobachten. Im Sand verstecken sich Sandaale und Partnergarnelen mit „ihren“ Gobys.

Tag 9 Sonntag

Nochmals 2 Tauchgänge in Ponta d`Ouro und wieder haben wir die Qual der Wahl bei der großen Auswahl an Riffen.

Tag 10 Montag

Wir machen unsere beiden letzten Tauchgänge in Ponta und dann wartet der 4x4 Allrad auf uns, um uns zurück auf südafrikanischen Boden zu bringen. In Südafrika sind die Straßen asphaltiert und markiert, nicht so in Mozambique. Nach den kurzen Grenzformalitäten geht's in Richtung St. Lucia Wetlands Park - dieser Park gilt als Weltkulturerbe.  

Tag 11 Dienstag

Wir unternehmen eine Bootsfahrt am See St. Lucia. In und um den See tummeln sich 2.000 Krokodile, 800 Flusspferde und fast 400 verschiedene Vogelarten - einschließlich dem regionalen Wappentier, dem Fischadler. Am Nachmittag fahren wir Richtung Süden nach Aliwal Shoal.

Tag 12 Mittwoch

Unsere ersten beiden Tauchgänge in Aliwal Shoal. Aliwal ist berühmt für seine Sandtigerhaie, diese sind aber nur zu bestimmten Jahreszeiten anzutreffen (September bis November). Wir können aber zahlreiche andere Fischarten wie Paper Fisch, Frogfish usw. bestaunen. Im Frühjahr (Februar bis April) kann man oft Mantas, Delfine oder Bogenstirnhammerhaie sichten. Beim Sicherheitsstopp kreisen manchmal Schwarzspitzenhaie um uns.
Wie gesagt diese zwei "normalen" Tauchgänge sind möglich, oder eine andere Möglichkeit ist, dass wir den ultimativen Tauchgang des Lebens machen. So wurde der Tauchgang mit Tigerhaien und einer Vielzahl von Schwarzspitzenhaien und Duskies von vielen Tauchern beschrieben. Ab und zu sind auch "Zambezis", das ist die südafrikanische Bezeichnung für Bullenhaie, vertreten. Dieser "baited shark dive" ist gegen Aufzahlung möglich.

Tag 13 Donnerstag

Auch heute steht zur Auswahl: zwei normale Tauchgänge bei Aliwal Shoal oder ein weiterer Tauchgang mit den Tigerhaien.

Tag 14 Freitag

Langsam neigt sich auch dieser Urlaub dem Ende zu und wir fahren zum Flughafen in Durban, um den Rückflug anzutreten. Wir wünschen dir „Hlalakahle“ was auf Zulu soviel wie „gehe in Frieden und Sicherheit“ heißt. Unsere Safari endet mit dem Besuch im Zuludorf normalerweise um 12:00 Uhr.

Sollte jemand einen sehr späten Heimflug haben, können wir ihm einen lokalen Tour Operator vermitteln, damit man den restlichen Tag in dieser herrlichen Umgebung noch sinnvoll nutzen kann.

Tag 15 Samstag

Ankunft in Europa 



So können Sie mit uns Kontakt aufnehmen:

Kommen Sie vorbei!

Bei einem Kaffee planen wir gemeinsam!

Tropical Seas GmbH
Röntgenstraße 5/1, 9500 Villach

Rufen Sie uns an!

Wir beraten Sie auch gerne am Telefon!

Telefon: +43 (0) 4242 230 555
Zeiten: Montag - Freitag 9-17 Uhr

Senden Sie uns eine Nachricht!

Wir melden uns bei Ihnen!

Ihr Vorname:*

Ihre E-Mail:*

Ihr Name:*

Ihr Telefon:

Telefonisch können wir Sie bei Rückfragen am einfachsten erreichen!

Ihre E-Mail:*

Zusätzliche Nachricht:


« zur Übersicht der Reiseziele & Destinationen