Email
Telefon +43 (0) 4242 230 555
Telefax +43 (0) 4242 230 666

Notfall-Nummer +43 (0) 664 356 31 48

Wir sind im Notfall rund um die Uhr für Sie da!



Website Suche:

z.B. Malediven, Karibik, Philippinen, Thailand



Reiseziele & Destinationen mit Tropical Seas

Ihre Traumreise in die schönsten Regionen der Welt

Sie sind hier: Reiseziele & Destinationen » Azoren

Azoren - Ihr sucht eine richtige Herausforderung? Azoren

Azoren

Ihr sucht eine richtige Herausforderung?

Wir haben sie für euch! Und das Beste daran ist – ihr findet diesen Hot Spot am Eingangstor zu Europa.



Wissenswertes

Visumpflicht: Nein

Reisedokumente: Reisepass  oder Personalausweis       

Passgültigkeit: Auch wenn der Reisepass bis zu 5 Jahren abgelaufen sein kann, wird unbedingt die Verwendung eines gültigen Reisepasses empfohlen. Der Personalausweis muss auf jeden Fall für die Reisedauer gültig sein.

Cremefarbiger Notpass: Wird akzeptiert.

Impfungen: Es wird empfohlen, ca. 8 Wochen vor Reisebeginn Ihren Hausarzt oder eine andere geeignete Einrichtung zu kontaktieren, um sich über die empfohlenen Impfungen zu erkundigen.

Wetter:
Die „Wetterküche“ Europas liegt ca. 1370 km vor der Küste Portugals und nicht selten erlebt man hier
4 Jahreszeiten an einem Tag.  Der Herbst und das Frühjahr verlaufen von den Temperaturen her mild, jedoch regnerisch. Im Sommer übersteigt das Thermometer selten 25 Grad C und im Winter sinkt es normalerweise nicht unter 10 Grad C.

Aufgrund der „isolierten“ Lage der Azoren konnten sich viele endemische Pflanzenarten  entwickeln, die jedoch durch  verschiedenste „Importe“  sehr zurück gedrängt wurden.
Die Inseln sind durch das feuchte Klima üppig grün, aber auch karge Vulkanlandschaften werden euch begegnen.

Tauchen:

Die Azoren sind seit vielen Jahren für Wal und Delfinbeobachtungen bekannt, dass man hier aber auch grandiose Taucherlebnisse haben kann, ist eher eine neuere Entdeckung.

Die Tauchgebiete rund um die Azoren sind sehr anspruchsvoll – hier ein paar kurze Beschreibungen:

Princess Alice Bank – entdeckt wurde sie im Jahr 1896 von Prinz Albert aus Monaco, der diese eben Princess Alice taufte, nach dem Namen seiner Tochter. Die Princess Alice Bank ist ein Tiefseeberg, der aus 2.500 m Tiefe erwächst. Hier brechen sich Meeresströmungen und bringen gewaltige Wassermassen an die Oberfläche, ein Treffpunkt für Meeressäuger, Großfische und viele andere Fischschwärme.  Die Princess Alice Bank ist unter den Top 10 der besten Tauchplätze der Welt. Betaucht werden kann die Bank zwischen Mai und September – die Sichtweiten liegen dann bei
30 bis 50 Meter. Mobulas kommen bis auf Körperlänge an die Taucher heran. Auch Barrakudas, Wahoos, Thunfische, Drückerfische, Schwertfische und Bonitos sind dort immer wieder anzutreffen.
Es ist nicht ganz einfach diesen Tauchplatz zu erreichen, da er 45 Seemeilen von der Insel Pico entfernt liegt. Die Wetterbedingungen müssen optimal sein um dorthin fahren zu können. Die Anfahrt dauert
ca. 2,5 bis 3 Stunden und ist mit einiger Anstrengung verbunden. Aber die Unterwasserwelt entschädigt euch für die Mühen in einmaliger Weise.

Sharkdiving –  erst vor kurzem wurden die Azoren als eines der besten Haitauchgebiete weltweit entdeckt. Tauchen mit Haien ohne Käfig? Hier ist es möglich,  Makohaie und Blauhaie aus nächster  Nähe in ihrer natürlichen Umgebung zu erleben.

Die Tiefseebänke rund um Pico ermöglichen es euch mit Haien bei grandiosen Sichtweiten zu tauchen. Die Blauhaie und Makos kommen bis auf Armeslänge heran – fragt sich wer dann wen beobachtet?
Es ist immer sehr viel Zeit und Geduld nötig um tolle Situationen mit den Haien in freier Natur zu erleben. Bitte bedenkt, es gibt keine Garantie einen Hai zu sehen, denn der Atlantik ist kein Zoo.

Tauchplätze rund um Pico und Faial:
Das Leben unter Wasser rund um die Azoren ist extrem vielfältig und zählt somit zu den interessantesten Tauchgebieten der Welt. In den Tunneln und Lavahängen findet ihr, das für den West-Atlantik typische Meeresleben mit Krustentieren, Papageienfischen, Zackenbarschen, Schnappern, Muränen und Rochen sowie jede Menge Wirbelloser.

Bei guten Wetterverhältnissen können auch verschiedene Wracks angefahren werden, wie die P16. Dieses Wrack liegt in einer Tiefe von 24 bis 28 Meter. Ein anderes Wrack ist die Viana – dieses kann nur von erfahrenen Tauchern betaucht werden, da sie in einer Tiefe von 45 bis 50 Metern liegt.

Bei den Nachtauchgängen werdet ihr Millionen von Garnelen, Nacktschnecken, Muränen, Bärenkrebsen und Tintenfischen beobachten können. Im offenen Blau erwarten euch Barrakudas, Makrelen, Bonitos und auch Drückerfische.

Wir alle kennen Moby Dick – aber wer hat denn schon Moby Dick live erlebt? Auch das ist möglich.
Mit den Walen tauchen ist  zwar strengstens untersagt aber ihr könnt die Wale beobachten.
Saisonzeiten für Walbeobachtungen:
Dezember bis Mai:
Bartenwale, Pottwale, Delfinbeobachtung
Juni - Oktober
Pottwale, Pilotwale, Schnabelwale, Delfinbeobachtung, gelegentlich Bartenwale
September - Oktober
Pottwale, Pilotwale, Delfinbeobachtung, häufiger Bartenwale, kleine Schwertwale



So können Sie mit uns Kontakt aufnehmen:

Kommen Sie vorbei!

Bei einem Kaffee planen wir gemeinsam!

Tropical Seas GmbH
Röntgenstraße 5/1, 9500 Villach

Rufen Sie uns an!

Wir beraten Sie auch gerne am Telefon!

Telefon: +43 (0) 4242 230 555
Zeiten: Montag - Freitag 9-17 Uhr

Senden Sie uns eine Nachricht!

Wir melden uns bei Ihnen!

Ihr Vorname:*

Ihre E-Mail:*

Ihr Name:*

Ihr Telefon:

Telefonisch können wir Sie bei Rückfragen am einfachsten erreichen!

Ihre E-Mail:*

Zusätzliche Nachricht:


« zur Übersicht der Reiseziele & Destinationen